EN / DE

Datenschutz-Erklärung

drucken
1. Verantwortliche Stelle: Um Ihre Bewerbung optimal bearbeiten zu können, erhebt und verarbeitet der Verein Austrian talent Network, Maria Treugasse 1/9, 1080 Wien, als verantwortliche Stelle (u.a. durch die Erstellung eines Profils, Interviews, Lebensläufe ) relevante Daten zu Ihrer Person.
2. Ihre Daten, die innerhalb der IT-Systeme vom Austrian Talent Network verarbeitet werden, sind Ihre persönliche Daten, wie z.B. Name, Alter, Adresse. Ihre Daten, die Sie als Person in Ihrem beruflichen Umfeld betreffen wie z.B. Identität, Gehaltsinformationen, Ausbildung, berufliche Laufbahn, Erwartungen, Fähigkeiten, Persönlichkeit.
3. Die Zwecke für die Ihre Personendaten von Austrian Talent Network verwendet werden sind die Durchführung der privaten Arbeitsvermittlung, was vor allem das Weiterleiten Ihrer Personendaten an potentielle Arbeit-/ Auftraggeber beinhaltet.
4. Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualisierung: mit der Einwilligung (Ziffer 6) erklären Sie weiter, dass alle von Ihnen angegebenen Daten vollständig sind und der Wahrheit entsprechen. Bei Änderungen bzgl. Ihrer Personendaten erklären Sie sich bereit Austrian Talent Network umgehend in Kenntnis zu setzen, bzw. ihr Profil zu aktualisieren.
5. Für Auskunft über oder Berichtigung Ihrer Personendaten oder bei Fragen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Personendaten oder falls Sie Ihre Einwilligung für die Zukunft widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an: Verein Austrian Talent Network, Stichwort: Datenschutz, Maria Treugasse 1/9, 1080 Wien ODER senden Sie eine E-Mail an: info@austriantalent.net
6. Einwilligung in Datenverarbeitung und Nutzung: Mit der zusendung Ihrer Berwerbungsunterlagen willigen Sie in die Erhebung, elektr. Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten ausdrücklich ein.
§6 AMFG(Arbeitsmarktförderungsgesetz) Erhebung, Verarbeitung und Veröffentlichung von Daten (Zu Ihrer Information)
(1) Bei der Arbeitsvermittlung dürfen nur solche Daten erhoben und verarbeitet werden, die in einem unmittelbaren sachlichen Zusammenhang mit der Besetzung der offenen Stelle oder mit der beabsichtigten beruflichen Verwendung der Arbeitsuchenden stehen. Insbesondere dürfen Daten, welche ausschließlich die persönliche oder religiöse Sphäre betreffen, und Daten über die Mitgliedschaft in Parteien oder Vereinen nicht erfasst werden. Die erhobenen und verarbeiteten Daten dürfen ausschließlich zum Zweck der Arbeitsvermittlung verwendet und nur jenen Personen zugänglich gemacht werden, die mit der Arbeitsvermittlung befasst sind.
(2) Die Aufnahme einer offenen Stelle gilt als Zustimmung zur Weitergabe der Daten an Arbeitsuchende; gerechtfertigte Einschränkungen, insbesondere sachlich gebotene Sperrvermerke, sind jedoch zu beachten. Auf Verlangen sind den Arbeitsuchenden schriftliche Unterlagen über die angebotene Stelle zur Verfügung zu stellen.
(3) Die Vormerkung einer arbeitsuchenden Person gilt als Zustimmung zur Weitergabe der Daten an Arbeitgeber; gerechtfertigte Einschränkungen, insbesondere sachlich gebotene Sperrvermerke, sind jedoch zu beachten.
(4) Das Arbeitsmarktservice hat für eine Veröffentlichung gemeldeter freier Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen sowie der Arbeitsgesuche zu sorgen, soweit dies zur erfolgreichen Durchführung der Arbeitsvermittlung zweckmäßig und unter Berücksichtigung des damit verbundenen Aufwandes gerechtfertigt ist.
(5) Gesetzliche Interessenvertretungen, kollektivvertragsfähige Berufsvereinigungen, gemeinnützige Einrichtungen und gewerbliche Arbeitsvermittler sind zur Veröffentlichung gemeldeter freier Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen sowie der Arbeitsgesuche berechtigt.
(Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung 2013)
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.